Worldhockey All Star Team 2006
Ungeschlagen in die Pause
Sporthilfe Elite-Forum
Beginn in Berlin
Schlechtes Abschneiden
Hart, aber wahr
Die nächsten drei...
Worldhockey All Star Team 2006

31. Oktober 2006
Es wurde gewählt und ich gehöre zusammen mit Natascha Keller vom deutschen Team zum Worldhockey All Star Team. Vom deutschen Weltmeisterteam der Herren sind vier Spieler und Bernhard Peters als Trainer aufgestellt worden. Wer mehr darüber wissen will:
www.worldhockey.org

Ungeschlagen in die Pause

29. Oktober 2006
Mit vier Siegen gehen wir BHC-Damen in die Winterpause der Feldsaison 2006/07. Am Samstag besiegten wir im Auswärtsspiel den HTHC mit 3:1 (1:1). Für die Tabellenspitze wird es wohl trotzdem nicht reichen, da wir mit einem Spiel weniger diesen Saisonteil abschließen. Nun werde ich eine Woche in einen wohlverdienten Urlaub gehen.
Zum Spielbericht des Spiels HTHC-BHC vom 28.11.06

Sporthilfe Elite-Forum

20. Oktober 2006
Direkt nach meinem ersten Saisonspiel für den BHC bei TuS Lichterfelde, das wir mit 2:1 gewinnen konnten, fuhren Badri Latif, Britta von Livonius und ich auf das idyllisch gelegene Schloss und Gut Liebenberg, 60 Kilometer nördlich von Berlin zum Sporthilfe Elite-Forum und trafen dort auf 17 weitere Sportler, unter anderem unsere Kollegin Marion Rodewald, aber auch bekannte Größen wie Steffi Nerius (Speerwerfen),Kathrin Meißner (Schwimmen) und Andreas Dittmer (Kanu) und viele erfolgreiche Sportler mehr. Absolut einmalige Tage durften wir dank der Sporthilfe und vielen Sponsoren erleben, bei denen wir mit Persönlichkeiten wie Ole von Beust, Ulla Schmidt aus der Politik und eBay-Deutschland-Chef Dr. Stefan Groß-Selbeck sowie Professor Jürgen Hubbert, Vorsitzender von Aufsichtsrat und Stiftungsrat der Sporthilfebis bis hin zu Norbert Bisky (Maler) und Günther Jauch (bekannt aus Funk und Fernsehen) und Knut Teske (Journalist) Themen wie Zeitmanagement, Zielorientierung, die Rolle des Sports, die Verantwortung von uns Sportlern als Vorbilder beispielsweise im Kampf gegen Doping und vieles mehr diskutieren. Für diese Erfahrungen und Hilfen bin ich mehr als dankbar; viele Momente, Aussagen und Erfahrungen werden unvergessen bleiben.

Beginn in Berlin

14. Oktober 2006
Ich habe aufgrund der WM sehr wenig mit den BHC-Damen trainieren können, trotzdem beginnt morgen für uns die 1. Bundesliga 2006/07. Wir starten bei TuS Lichterfelde mit dem Lokalderby um 15.30 Uhr.
Auf gehts zu neuen Taten.

Schlechtes Abschneiden

11. Oktober 2006
Es tut mir leid, dass ich erst heute wieder schreibe, aber vielleicht kann es die/der ein oder andere verstehen. Wer die WM verfolgt hat, kann sich vielleicht vorstellen wie es mir geht. Ein 8. Platz ist nicht das, was wir angestrebt hatten, das weiß sicher jede/r. Ich bin sehr enttäuscht, verunsichert, wütend, traurig... Ich suche noch nach handfesten Gründen und nachvollziehbaren Erklärungen für unsere schwachen Leistungen. Ich bin dabei ein Gedankenwirrwarr zu entknäulen und für mich das Geschehene zu analysieren. Ich fange an, den Blick wieder nach vorne zu richten und aus dem Desaster Schwung für neue Taten zu Taten zu ziehen. So schlimm es klingt und so sehr man ein solches Abschneiden verhindern will, es hat sicher auch positive Folgen, die wir nutzen wollen und in erfolgreiche Handlungen umwandeln wollen.

Hart, aber wahr
Die Mannschaft in Madrid
Die Mannschaft in Madrid 

04. Oktober 2006
Wir haben es gestern leider nicht geschafft, uns gegen England durchzusetzen und dürfen daher nicht mehr um die Medaillen kämpfen. In der ersten Halbzeit waren wir noch sehr zuversichtilich, da wir feldüberlegen waren und auch zu Chancen kamen, die aber ungenutzt ließen. Ein umstrittener 7-Meter ließ England in Führung gehen und wir schafften es nicht gegen die kampfstarken Britinnen in der zweiten Halbzeit zu einem Torschuss zu kommen.

Heute spielten wir das letzte Gruppenspiel gegen Holland, in dem es für beide Mannschaften um nichts mehr ging. Trotzdem gaben wir alles um unsere Ehre zu retten, was uns auch gelang. Die Partie endete 0:0 unentschieden.
Nun spielen wir um die Plätze 5 bis 8 mit Japan, USA und England. Zunächst das Überkreuzspiel am Freitag gegen die USA

Die WM- Maskottchen
Die WM- Maskottchen 

Es ist schwer, damit zurecht zu kommen hier nicht unser Ziel erreicht zu haben. Es wird sicher noch eine Weile an mir nagen. Spanien und England nicht besiegt zu haben, ist für mich immer noch unglaublich. Beide Mannschaften haben ihre Qualitäten, dennoch spielen sie nur solides Hockey, nichts Umwerfendes. Wir haben es nicht geschafft in diesen beiden Partien zu einer Topleistung zu finden und das ist sehr ärgerlich. Denn beide Mannschaften waren aus meiner Sicht schlagbar. Warum es uns nicht gelungen ist, werden wir noch analysieren. Tatsache ist, dass wir nur 7 Punkte aus fünf Gruppenspielen geholt haben und das ist definitiv zu wenig. Mit diesen Leistungen gehören wir nicht unter die letzten Vier, so hart es auch ist.
Nun werden wir den Schalter umlegen und die beste Platzierung anstreben, die für uns noch zu erreichen ist. Und das ist Platz 5.

Die nächsten drei...

1. Oktober 2006
Die nächsten drei Punkte durch weitere drei Tore. Wir besiegten mit einer starken Leistung die Chinesinnen mit 3:1 (0:0). Auch die anderen Spiele liefen heute für uns, sodass wir nun in unserer Gruppe auf Platz 2 stehen. Jetzt gehen wir in Madrid schön essen - mal woanders als im Hotel, ein wenig Abwechslung ist immer gut...
Morgen wird regeneriert, am Tag der Deutschen Einheit knüpfen wir uns die Engländerinnen vor.
Die Tabelle und ausführliche Spielberichte seht ihr hier auf der Seite des DHB.


http://www.deutscher-hockey-bund.de/

TK Hockey Equipment

Sporthilfe, Dein Name für Deutschland

TSV Mannheim

Stadtmarketing Mannheim

team london

Hockeyliga

Our Game Blog
Homepage Fanny Rinne powered by InterConnect